Schwarzenberg Trio

© Andrej Kasik

Das Schwarzenberg Trio setzt sich aus Franz-Markus Siegert (2. Konzertmeister des RSO Wien), Roland Lindenthal (Solocellist der Volksoper Wien) und Hanna Bachmann zusammen. Neben ihrem Lebensmittelpunkt Wien teilen die drei Musiker ihre Liebe zur Kammermusik. Aktuelle Konzerte in Österreich und London wurden aufgrund der momentanen Situation verschoben. Umso größer ist die Freude über die Veröffentlichung des ersten gemeinsamen Albums im März 2021:

CD-Rezension von Renate Wagner auf MERKER Online
CD-Kritik von Christoph Irrgeher in der Wiener Zeitung
Musiktipp von Fritz Jurmann in den Vorarlberger Nachrichten
CD-Besprechung von Anna Mika in der Kronenzeitung
CD-Tipp im Oberösterreichischen Volksblatt

BIOGRAFIEN der drei Musiker

Franz-Markus Siegert, 1981 in Dresden geboren, ist seit 2009 zweiter Konzertmeister des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien. Seine künstlerische Ausbildung erhielt er ab seinem 16. Lebensjahr in der Hochbegabtenklassevon Prof. Rudolf Rampf an der Musikhochschule Trossingen. 2001 begann er sein Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Christian Altenburger, welches er im März 2009 „mit Auszeichnung“ abschloss. Wichtige künstlerische Anregungen erhielt er außerdem in Meisterkursen in Aspen, Colorado, bei Dorothy Delay und Kurt Sassmannshaus. Während seines Studiums war er Konzertmeister des Gustav Mahler Jugendorchesters, wofür er 2007 mit dem Förderpreis der Europäischen Kulturstiftung ausgezeichnet wurde. Die Reihe der Orchester, von denen er Einladungen als Gastkonzertmeister erhielt, umfasst – neben vielen anderen – die Bayerische Staatsoper, das Bayerische Staatsorchester, das Philharmonia Orchestra London, das Bruckner Orchester Linz, das Basque National Orchestra, das Gulbenkian Orchestra Madrid, das Ensemble Kontrapunkte Wien und das Wiener Kammerorchester. Auf Einladung Claudio Abbados war er außerdem Mitglied des Orchestra Mozart in Bologna. Neben seiner Orchestertätigkeit ist die Kammermusik ein besonderer Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit, und so ist er Mitglied des Schwarzenberg Trios und des Rasumofsky Quartett Wien mit dem er seit 2011 regelmäßig Konzertreisen nach Japan unternimmt. Er wurde mit Preisen der Bundeswettbewerbe „Jugend musiziert“, unter anderem 1. Preis 2001 in Hamburg und 3. Preis 2000 in Berlin und des Violinwettbewerbs der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ausgezeichnet und war Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben, der Stiftung Gustav Mahler (Bozen), der Stiftung Villa Musica (Rheinland Pfalz) und der Thyll-Dürr-Stiftung (Schweiz).

Der in Wien geborene und in Wolfurt aufgewachsene Cellist Roland Lindenthal absolvierte sein Studium bei William Pleeth in London sowie bei Prof. Wolfgang Boettcher in Berlin. Als Solist trat er unter der Leitung von u.a. Kyrill Petrenko, Christoph Eberle, Claudius Traunfellner und Peter Keuschnig auf. Seine besondere Leidenschaft gilt der Kammermusik. Mit Partnern wie Rainer Honeck, Bettina Gradinger, Patricia Kopatchinskaja, Cornelia Herrmann, Florian Krumpöck oder seinem Bruder Wolfgang Lindenthal gab er Konzerte in vielen Ländern Europas und in Japan. Gemeinsam mit Hanna Bachmann und Franz-Markus Siegert bildet er das 2009 gegründete Schwarzenberg Trio. Seit 2000 ist Roland Lindenthal Solocellist an der Wiener Volksoper.

Eine bereits rege Konzerttätigkeit führt die, von Kirill Petrenko als ‚gereifte Persönlichkeit am Klavier‘ bezeichnete, 1993 geborene Musikerin Hanna Bachmann in zahlreiche Länder Europas. Besonders hervorzuheben sind dabei ihre Auftritte im Wiener Musikverein, in der Berliner Philharmonie, im Beethovenhaus Bonn, beim dortigen Beethovenfest, beim Blüthner-Zyklus Wien, beim Kultursommer Semmering und beim Bodenseefestival. Die Stipendiatin des Vorarlberger Richard-Wagner-Verbands und Absolventin der Universität Mozarteum gab 2018 zudem ihr Mexiko-Debüt, in dessen Rahmen sie mit dem Orquesta Sinfónica de San Luis Potosí auftrat und einen Meisterkurs an der renommierten UNAM abhielt. 2019 folgten die Wiedereinladung nach Mexiko als Solistin für Clara Schumanns Klavierkonzert, eine vielversprechende Tournee in die USA und nach Kanada und ihr Israel-Debüt. Neben ihren Soloaktivitäten widmet sich Hanna Bachmann intensiv der Kammermusik – so auch als begeistertes Mitglied des Schwarzenberg Trios – und der Liedgestaltung. Es liegen zwei Soloalben u.a. mit Beethovens Diabelli-Variationen vor.

© Andrej Kasik

Das Schwarzenberg Trio informiert über Aktuelles auch auf Facebook!